News09

220.000 Euro für die Laureus Sport for Good Foundation

News Comments (0)

Be­reits zum 11. Mal zeich­ne­te Lau­reus in Deutsch­land und Ös­ter­reich sport­jour­na­lis­ti­sche Bei­trä­ge aus, die den Lau­reus Sport for Good Ge­dan­ken auf be­son­ders wir­kungs­vol­le Weise prä­sen­tie­ren. No­mi­niert und prä­miert wur­den erst­mals auch Ar­bei­ten, die kein aus­ge­wie­se­nes Lau­reus Pro­jekt zum Ge­gen­stand hat­ten, je­doch den Lau­reus Sport for Good Ge­dan­ken vor­bild­lich leben.

Per­so­nen und Pro­jek­te, die Lau­reus durch ihr so­zia­les En­ga­ge­ment im Sport nach­hal­tig un­ter­stützt haben, stan­den wäh­rend der Sport for Good Night auch als Preis­trä­ger im Ram­pen­licht.

Die Aus­zeich­nung „Spi­rit von Lau­reus“ – Print ging an die Nürn­ber­ger Nach­rich­ten für ihren im Au­gust er­schie­ne­nen, sehr ein­dring­li­chen Ar­ti­kel über ein Bas­ket­ball-Pro­jekt für Flücht­lin­ge in der Re­gi­on Nürn­berg.

In der Ka­te­go­rie On­line über­zeug­te die Frank­fur­ter Rund­schau mit ihrem Be­richt „Vom Knast aufs Par­kett“. Er zeigt den sport­li­chen Auf­stieg von Bobby Dixon, der sich aus den Slums und Ge­fäng­nis­sen von Chi­ca­go im wahrs­ten Sinne des Wor­tes „her­aus­ge­boxt“ hat – hin zu einem Col­le­ge-Stu­di­um und zu einer er­folg­rei­chen Kar­rie­re als Bas­ket­bal­ler.

Den „Spi­rit von Lau­reus“ in der Ka­te­go­rie TV konn­te der Sen­der ORF Sport + mit dem Ma­ga­zin „Ohne Gren­zen“ er­rin­gen. Seine Re­por­ta­ge über das Lau­reus „Schnee­ti­ger Camp 2015“ stellt die in­ten­si­ve Pro­jekt­ar­beit hin­ter den Ku­lis­sen und die Lau­reus Sport for Good Mis­si­on ins­ge­samt an­schau­lich her­aus.

„Der Lau­reus Sport for Good Ge­dan­ke und die Lau­reus Pro­jek­te fin­den in den Me­di­en immer mehr po­si­ti­ven Nach­hall. Das freut uns, weil es zeigt, dass wir mit un­se­rem so­zia­len En­ga­ge­ment auf dem rich­ti­gen Weg sind“, sagt Dr. Jens Thie­mer, Vice Pre­si­dent Mar­ke­ting Mer­ce­des-Benz Pkw und Glo­bal Trus­tee der in­ter­na­tio­na­len Lau­reus Sport for Good Foun­da­ti­on. „Die Me­di­en hel­fen uns dabei, un­se­re Pro­jek­te und In­itia­ti­ven be­kann­ter zu ma­chen, um den Kreis der Un­ter­stüt­zer und Spen­den­ge­ber zu er­wei­tern. Dafür sind wir dank­bar.“

Die „Sport for Good“-Aus­zeich­nung für ein so­zia­les Sport­pro­jekt ging an Mit­ter­nachts­Sport e.V. Die­ser Ver­ein für in­ter­kul­tu­rel­le Ju­gend­so­zi­al­ar­beit bie­tet Ju­gend­li­chen kos­ten­lo­se Sport­kur­se in den öf­fent­li­chen Sport­an­la­gen Ber­lins bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den. Damit wird eine at­trak­ti­ve Al­ter­na­ti­ve zum Nach­le­ben auf der Stra­ße ge­bo­ten. Mit­ter­nachts­Sport e.V. er­öff­net den Teil­neh­mern eine sport­li­che Her­aus­for­de­rung sowie die Chan­ce, To­le­ranz, Re­spekt und ein ech­tes Ge­mein­schafts­ge­fühl zu ent­wi­ckeln. Dass sie damit spie­le­risch auch deut­lich bes­se­re Zu­kunfts­per­spek­ti­ven „er­kämp­fen“, ist das lang­fris­ti­ge Ziel.

Die Aus­zeich­nung für das grö­ß­te En­ga­ge­ment für Lau­reus ging an Ro­nald Bus­sink. Er er­warb An­fang 2015 einen Mer­ce­des-Benz SLS AMG GT3 als Lau­reus Son­der­mo­dell und wid­me­te es der Lau­reus Sport for Good Foun­da­ti­on. Ge­mein­sam mit Mer­ce­des-AMG wurde der Stif­tung für ihre Pro­jekt­ar­beit be­reits zu die­sem Zeit­punkt ein Be­trag in Höhe von 250.000 Euro ge­spen­det. Seit der Über­ga­be des Fahr­zeugs im Rah­men der Lau­reus World Sports Awards in Shang­hai ist der Mer­ce­des-Benz SLS AMG GT3 re­gel­mä­ßig unter dem Motto „Drive for Good“ auf Renn­stre­cken in der gan­zen Welt im Ein­satz. Durch Ta­xi­fahr­ten sowie den Ver­kauf eines hoch­wer­ti­gen Drive for Good Auf­kle­bers konn­ten wei­te­re rund 150.000 Euro Spen­den für Lau­reus ge­sam­melt wer­den. Ins­ge­samt kamen durch Ro­nald Bus­sinks En­ga­ge­ment in die­sem Jahr über 400.000 EUR zu­sam­men.

In der Ka­te­go­rie So­ci­al Media, die die­ses Jahr Ein­rei­chun­gen zu dem Motto #team­upf­or­good prä­mier­te, war ein Vi­deo-Bei­trag der Glücks­bär­chen Ber­lin sieg­reich. In ihrem auf Face­book ein­ge­stell­ten Video prä­sen­tie­ren sie ihr Team in sport­li­cher Ak­ti­on auf dem Eis. Die Glücks­bär­chen Ber­lin ge­hö­ren zu den „glück­li­chen“ Teil­neh­mern des Ber­li­ner Lau­reus Pro­jek­tes Kick on Ice. Es bie­tet Eis­sport­ver­an­stal­tun­gen für Kin­der und Ju­gend­li­che an, die nicht in Ver­ei­nen or­ga­ni­siert sind. Ins­ge­samt acht Eis­ho­ckey-Teams kämp­fen hier um die KICK-Meis­ter­schaft.

Erst­ma­lig fand auch eine Auk­ti­on mit ein­zig­ar­ti­gen Ob­jek­ten zu Guns­ten der Sport for Good Foun­da­ti­on Ger­ma­ny, Aus­tria statt. Hö­he­punkt der Auk­ti­on war ein 585 PS star­kes Ein­zel­stück: ein Mer­ce­des-AMG SL 63 als Son­der­mo­dell Lau­reus. Der Auk­tio­na­tor konn­te letzt­lich die be­ein­dru­cken­de Ge­samt­sum­me von 220.000 Euro als Ge­samt­er­lös ver­kün­den.

Über 300 ge­la­de­ne Gäste nah­men an der Preis­ver­lei­hung im Hotel Grand Hyatt Ber­lin teil, dar­un­ter: Nia Kün­zer, Kathi Wörndl, Ve­re­na Ben­te­le, Sa­bi­ne Chris­ti­an­sen, Pa­tri­cia Rie­kel, Mar­lon Rou­det­te, Jens Leh­mann, Franz Klam­mer, Hel­mut San­d­rock, Ola Käl­le­ni­us, Se­bas­ti­an Steudt­ner, Char­ly Steeb, Udo Walz, Karl Wend­lin­ger, Axel Schulz, Felix Gott­wald, Jan Fro­de­no, Ole Bi­schof, Mar­tin Bra­xentha­ler, Mi­cha­el Teu­ber, Ste­fan Blö­cher und Ma­nu­el Fumic, die vier DTM-Fah­rer Gary Paf­fett, Ma­xi­mi­li­an Götz, Lucas Auer und Da­ni­el Jun­ca­del­la sowie die vier Tri­ath­le­ten des Team Sport for Good Timo Bracht, Ju­li­an Beu­chert, Horst Rei­chel und Jan Ra­pha­el.

Bild­quel­le: GES-Sport­fo­to/Mer­ce­des-Benz

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

» News » 220.000 Euro für die Laureus...
On November 12, 2015
By

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »