News23

LAUREUS PROJEKT MOVE&DO STARTET IN MANNHEIM

News Comments (0)

Das er­leb­nis­päd­ago­gi­sche Lau­reus Pro­jekt move&do wird vom Kreis Stutt­gart auf die Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Ne­ckar aus­ge­wei­tet und star­tet im Klet­ter­zen­trum EX­TREM in Mann­heim.

Das er­leb­nis­päd­ago­gi­sche Pro­gramm move&do ist eins von der­zeit 13 Pro­jek­ten der Lau­reus Sport for Good Stif­tung Deutsch­land/Ös­ter­reich und hat sich zum Ziel ge­setzt, junge Men­schen in ihrem Selbst­be­wusst­sein zu stär­ken und deren So­zi­al­kom­pe­tenz zu för­dern.

Seit neun Jah­ren ist move&do in Stutt­gart an der Schnitt­stel­le von Sport und Ju­gend­hil­fe aktiv. Der Sport­kreis Stutt­gart und die Stutt­gar­ter Ju­gend­haus­ge­sell­schaft sind die Trä­ger des Pro­gramms in Stutt­gart, Lau­reus ist seit dem Start im Jahr 2006 För­de­rer.

Mo­du­le der sport­prak­ti­schen Ar­beit sind unter an­de­rem Klet­tern, Floß­bau, Ko­ope­ra­ti­ve Spie­le, Hoch- und Nied­rigseil­gär­ten, Höh­len­be­fah­run­gen oder Bo­gen­schie­ßen. Die An­ge­bo­te rich­ten sich haupt­säch­lich an Kin­der und Ju­gend­li­che im Alter von sie­ben bis 21 Jah­ren. An­ge­fragt wer­den kann move&do von Schu­len, Trä­gern der Kin­der- und Ju­gend­hil­fe und Sport­ver­ei­nen. Die An­zahl der Ter­mi­ne mit einer Grup­pe va­ri­ie­ren ab­hän­gig von den Be­dürf­nis­sen in den Klas­sen. Im Sinne einer nach­hal­tig wir­ken­den Ar­beit wer­den in der Regel sie­ben Ter­mi­ne mit ver­schie­de­nen Mo­du­len an­ge­setzt.

move&do wird nun in Mann­heim und in der Re­gi­on ge­star­tet. Im Rah­men des Pro­gramms wer­den an den Mann­hei­mer Schu­len er­leb­nis­päd­ago­gi­sche Maß­nah­men in­iti­iert, die Team­bil­dung sowie das Selbst­wert­ge­fühl und Selbst­ver­trau­en der Schü­ler för­dern.

Sport­bür­ger­meis­ter Lo­thar Quast, in des­sen Fach­be­reich Sport und Frei­zeit das Pro­jekt an­ge­sie­delt ist, be­ton­te: „Für die Stadt Mann­heim ist es eine große Freu­de und auch Chan­ce, move&do in Mann­heim zu eta­blie­ren. Sport au­ßer­halb der Schu­le hat hier be­reits einen hohen Stel­len­wert, durch move&do kann mit spe­zi­el­len Me­tho­den der Sport mit der Schu­le ver­knüpft wer­den“. Die jah­re­lan­ge Er­fah­rung in der prak­ti­schen Ar­beit in Stutt­gart wird dazu bei­tra­gen, das Pro­jekt in der Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Ne­ckar er­folg­reich zu eta­blie­ren.

Der Sport­kreis Stutt­gart hat die Kon­tak­te nach Mann­heim her­ge­stellt und die Stadt be­ra­ten. move&do Stutt­gart wird das Pro­jekt move&do Mann­heim auch nach dem Auf­takt be­glei­ten, eine enge Zu­sam­men­ar­beit und ein stän­di­ger Aus­tausch sind vor­ge­se­hen.

Die Aus­wei­tung von move&do und wei­te­ren Lau­reus Pro­jek­ten in die Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Ne­ckar ist vor allem dank der gro­ßzü­gi­gen Spen­de von ins­ge­samt drei Mil­lio­nen Euro durch die Diet­mar Hopp Stif­tung mög­lich. Im Ja­nu­ar 2014 gab Lau­reus Bot­schaf­ter Jens Leh­mann den Start­schuss für das Lau­reus Pro­jekt Ki­cking Girls in Lud­wigs­ha­fen, im De­zem­ber 2014 star­te­ten die Lau­reus Bot­schaf­ter Fredi Bobic und Bir­git Prinz das Lau­reus Pro­jekt KICK­FOR­MO­RE in Spey­er.

Die Diet­mar Hopp Stif­tung wurde 1995 ge­grün­det, um die Um­set­zung ge­mein­nüt­zi­ger Pro­jek­te in den Be­rei­chen Ju­gend­sport, Me­di­zin, So­zia­les und Bil­dung zu er­mög­li­chen. Der Schwer­punkt der För­der­ak­ti­vi­tä­ten liegt in der Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Ne­ckar, mit der sich der Stif­ter be­son­ders ver­bun­den fühlt. „Move&do un­ter­stützt Schu­len wirk­sam bei der Durch­füh­rung von sport­lich-spie­le­ri­schen Be­we­gungs­pro­gram­men, die die So­zi­al­kom­pe­tenz der Schü­ler und den Zu­sam­men-halt in der Klas­se för­dern. Wir freu­en uns, dass der Ver­ein sein Pro­gramm jetzt auch re­gio­na­len Schu­len an­bie­tet“, so Kat­rin Töns­hoff, Lei­te­rin der Diet­mar Hopp Stif­tung.

Auch Paul Schif, Ge­schäfts­füh­rer der Lau­reus Sport for Good Stif­tung Deutsch­land/Ös­ter­reich, freut sich über den Start des Pro­jekts in Mann­heim: „Unser Be­stre­ben ist es, die Lau­reus Sport­pro­jek­te ste­tig aus­zu­wei­ten, um künf­tig noch mehr so­zi­al be­nach­tei­lig­te Kin­der und Ju­gend­li­che lang­fris­tig un­ter­stüt­zen zu kön­nen. Ich danke der Diet­mar Hopp Stif­tung dafür, dass wir das er­folg­rei­che Lau­reus Pro­jekt move&do nun auch in der Me­tro­pol­re­gi­on Rhein-Ne­ckar eta­blie­ren kön­nen, um auch hier so­zia­len Wan­del durch Sport zu er­rei­chen.“

Die Lau­reus Sport for Good Stif­tung Deutsch­land/Ös­ter­reich un­ter­stützt mit move&do be­reits 13 Pro­jek­te: Ki­cking Girls, KICK im Box­ring, KICK on Ice, KICK the Ropes, Kids for fu­ture, KICK­FOR-MO­RE, Körbe für Köln, Coole Pänz, KidSwing, Mit Pfer­den stark ma­chen, Sport­Freun­de und Schnee­ti­ger.

Fol­gen­de Per­sön­lich­kei­ten set­zen sich für die Idee von Lau­reus in Deutsch­land und Ös­ter­reich ein: Franz Be­cken­bau­er, Boris Be­cker, Ve­re­na Ben­te­le, Ole Bi­schof, Ste­fan Blö­cher, Fredi Bobic, Mar­tin Bra­xentha­ler, Anna Fen­nin­ger, Jan Fro­de­no, Ma­nu­el Fumic, Mo­ritz Fürs­te, Felix Gott­wald, Maria Höfl-Riesch, Chris­ta Kins­ho­fer, Franz Klam­mer, Phi­lip Kös­ter, Nia Kün­zer, Chris­toph Lan­gen, Jens Leh­mann, Her­mann Maier, Meredith Mi­cha­els-Be­er­baum, Tho­mas Mus­ter, Bir­git Prinz, Nico Ros­berg, Axel Schulz, Ralf Schu­ma­cher, Mar­cel Siem, Felix Sturm, Mi­cha­el Teu­ber, Ka­ta­ri­na Witt und Kathi Wörndl.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie von:

Bär­bel Mees
Lau­reus PR Ma­na­ge­rin Deutsch­land/Ös­ter­reich
Tel: +49 (0)176-104 311 02
E-Mail: baerbel.​mees@​laureus.​de
Web­sei­te: www.​laureus.​at
www.​laureus.​de

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

» News » LAUREUS PROJEKT MOVE&DO STARTET IN...
On April 14, 2015
By

Comments are closed.

« »