News04

Nominiert: Frodeno, Fenninger und Mercedes AMG Petronas

News Comments (0)

Der deut­sche und der ös­ter­rei­chi­sche Sport dür­fen sich über gleich drei No­mi­nie­run­gen für die Lau­reus World Sports Awards 2016 freu­en.

Der For­mel-1-Renn­stall Mer­ce­des AMG Pe­tro­nas wurde zum zwei­ten Mal in Folge für den Lau­reus World Team of the Year Award no­mi­niert, wäh­rend die ös­ter­rei­chi­sche Ski­renn­läu­fe­rin Anna Fen­nin­ger auf den Lau­reus World Sports­wo­man of the Year Award hof­fen darf und der Iron­man-Tri­ath­let Jan Fro­de­no Chan­cen auf den Lau­reus World Ac­tion Sports­per­son of the Year Award hat.

Die deut­sche Fuß­ball-Le­gen­de Jens Leh­man sowie Kathi Tie­de­mann, beide en­ga­gier­te Lau­reus Bot­schaf­ter, be­such­ten im Rah­men eines Vi­deo-Drehs das Lau­reus Pro­jekt KICK on Ice und be­ga­ben sich mit den Kin­dern für eine ge­mein­sa­me Trai­nings­ein­heit aufs Eis. Sie steu­er­ten zudem zahl­rei­che Ber­li­ner Se­hens­wür­dig­kei­ten an und stell­ten die Stadt als dies­jäh­ri­gen Gast­ge­ber für die Ver­lei­hung der Awards vor. Zur Be­kannt­ga­be der No­mi­nier­ten eta­blier­ten sie den Has­tag #LW­SA16 und ver­wei­sen auf www.​LWSA16.​laureus.​com.

Die Namen der no­mi­nier­ten Sport­le­rin­nen, Sport­ler und Mann­schaf­ten – sechs in jeder der sie­ben Ka­te­go­ri­en – wur­den heute be­kannt­ge­ge­ben. Die end­gül­ti­gen Preis­trä­ger wer­den am 18. April bei der fei­er­li­chen Ver­lei­hung der Lau­reus World Sports Awards in Ber­lin ge­ehrt.

Mer­ce­des AMG Pe­tro­nas ge­wann zum zwei­ten Mal in Folge die Kon­struk­teurs­welt­meis­ter­schaft in der For­mel 1, wäh­rend Pilot Lewis Ha­mil­ton er­neut die Fah­rer­wer­tung für sich ent­schied. Ins­ge­samt stan­den Ha­mil­ton und sein Stall­kol­le­ge Nico Ros­berg bei 16 von 19 Sai­son­ren­nen ganz oben auf dem Po­dest. Der Renn­stall schloss die Sai­son mit 703 Punk­ten ab, wäh­rend der nächs­te Ver­fol­ger Fer­ra­ri nur auf 428 Punk­te kam. Ha­mil­ton ist au­ßer­dem auch für den Lau­reus World Sports­man of the Year Award no­mi­niert.

Toto Wolff, Mo­tor­sport­chef bei Mer­ce­des-Benz, sagte: „Für MER­CE­DES AMG PE­TRO­NAS ist es eine große Ehre, er­neut für die Lau­reus World Sports Awards in der Ka­te­go­rie Team of the Year no­mi­niert zu sein. Wir wis­sen, dass die Kon­kur­renz hier­bei ge­nau­so ist wie auf der Renn­stre­cke. Die For­mel 1 ist ver­mut­lich der ul­ti­ma­tivs­te Team­sport: Ein Team aus mehr als Tau­send Leu­ten kämpft ge­mein­sam für das best­mög­li­che Re­sul­tat auf der Stre­cke. Es brauch­te eine enor­me mensch­li­che und tech­ni­sche Leis­tung, um das Ni­veau im Jahr 2015 kon­se­quent hoch hal­ten zu kön­nen. Wir sind un­glaub­lich stolz, dass wir nach den gro­ßen Er­fol­gen in 2014, er­neut neue Maß­stä­be set­zen konn­ten. Aber ge­ra­de die For­mel 1 ist ein schnell­le­bi­ges Ge­schäft, des­halb liegt un­se­re volle Kon­zen­tra­ti­on jetzt auf der Sai­son 2016, um eine wei­ter Aus­nah­me­leis­tung ab­ru­fen zu kön­nen.“

Lau­reus Bot­schaf­te­rin Anna Fen­nin­ger durf­te sich über eine höchst er­folg­rei­che WM in Bea­ver Creek freu­en, bei der sie Gold im Super G und im Rie­sen­sla­lom sowie Sil­ber in der Ab­fahrt ge­wann. Da­nach über­trug Fen­nin­ger ihre Hoch­form in den Welt­cup, wo sie Ri­va­lin Tina Maze in einem span­nen­den Sai­son­fi­na­le doch noch ab­fing und mit einem Sieg in Mé­ri­bel den Ge­samt­welt­cup und den Rie­sen­sla­lom­welt­cup zum zwei­ten Mal in Folge für sich ent­schied.

Fen­nin­ger dazu: „No­mi­niert zu sein für diese re­nom­mier­tes­te Aus­zeich­nung im Sport ist eine große Ehre für mich und ein tol­les Ge­fühl, denn ich kann mich noch gut daran er­in­nern, wie Her­mann Maier 2004 den Lau­reus für das Come­back des Jah­res be­kom­men hat. Das war da­mals für Ös­ter­reich etwas ganz Gro­ßes.“

Der Deut­sche Jan Fro­de­no, der eben­falls als Lau­reus Bot­schaf­ter aktiv ist, krön­te sich mit einer über­ra­gen­den Leis­tung in Ha­waii zum Iron­man-Welt­meis­ter und konn­te damit als ers­ter Tri­ath­let über­haupt so­wohl den Welt­meis­ter­ti­tel als auch einen Olym­pia­sieg im Tri­ath­lon er­rin­gen. Die olym­pi­sche Gold­me­dail­le hatte er 2008 in Pe­king ge­holt.

Fro­de­no dazu: „Nach so vie­len Jah­ren, in denen ich einem Welt­meis­ter­ti­tel nach­jag­te, bin ich nun außer mir vor Freu­de, es end­lich ge­schafft zu haben. Re­kor­de sind dazu da, ge­bro­chen oder über­trof­fen zu wer­den. Ers­ter zu sein – das sagen an­de­re Leute von mir, aber ich würde es nicht un­be­dingt von mir selbst be­haup­ten. Eine No­mi­nie­rung für einen Lau­reus Award ist ein wahr­lich sen­sa­tio­nel­les Ka­pi­tel im Buch mei­nes Le­bens. Das ist die grö­ß­te Bühne der Sport­welt, und man darf sie auch mit einer No­mi­nie­rung be­tre­ten – noch dazu in Ge­sell­schaft von ei­ni­gen der grö­ß­ten Sport­stars der Welt.“

Hier die voll­stän­di­ge Liste der No­mi­nie­run­gen für die Lau­reus World Sports Awards 2016:

Lau­reus World Sports­man of the Year Award
Usain Bolt (Ja­mai­ka) Leicht­ath­le­tik, Ste­phen Curry (USA) Bas­ket­ball, Novak Djo­ko­vić (Ser­bi­en) Ten­nis, Lewis Ha­mil­ton (Ver­ei­nig­tes Kö­nig­reich) Mo­tor­sport, Lio­nel Messi (Ar­gen­ti­ni­en) Fuß­ball, Jor­dan Spieth (USA) Golf

Lau­reus World Sports­wo­man of the Year Award
Gen­ze­be Di­ba­ba (Äthio­pi­en) Leicht­ath­le­tik, Anna Fen­nin­ger (Ös­ter­reich) Ski Alpin, Shel­ly-Ann Fra­ser-Pryce (Ja­mai­ka) Leicht­ath­le­tik, Katie Le­de­cky (USA) Schwim­men, Carli Lloyd (USA) Fuß­ball, Se­re­na Wil­liams (USA) Ten­nis

Lau­reus World Team of the Year Award
All Blacks (Neu­see­land) Rugby, FC Bar­ce­lo­na (Spa­ni­en) Fuß­ball, Gol­den State War­ri­ors (USA) Bas­ket­ball, bri­ti­sche Da­vis-Cup-Mann­schaft (Ten­nis), For­mel-1-Team Mer­ce­des AMG Pe­tro­nas (Deutsch­land), US-Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft der Frau­en

Lau­reus World Bre­akth­rough of the Year Award
Chi­le­ni­sche Fuß­ball­na­tio­nal­mann­schaft der Her­ren, Jason Day (Aus­tra­li­en) Golf, Tyson Fury (Ver­ei­nig­tes Kö­nig­reich) Boxen, Adam Peaty (Ver­ei­nig­tes Kö­nig­reich) Schwim­men, Jor­dan Spieth (USA) Golf, Max Ver­stap­pen (Nie­der­lan­de) Mo­tor­sport

Lau­reus World Come­back of the Year Award
Dan Car­ter (Neu­see­land) Rugby, Jes­si­ca En­nis-Hill (Ver­ei­nig­tes Kö­nig­reich) Leicht­ath­le­tik, Mick Fan­ning (Aus­tra­li­en) Wel­len­rei­ten, Mi­cha­el Phelps (USA) Schwim­men, David Ru­di­sha (Kenia) Leicht­ath­le­tik, Lind­sey Vonn (USA) Ski Alpin

Lau­reus World Sports­per­son of the Year with a Disa­bi­li­ty Award
Marie Bo­chet (Frank­reich) Ski Alpin, Cui­qing Liu (China) Leicht­ath­le­tik, Da­ni­el Dias (Bra­si­li­en) Schwim­men, Omara Du­rand (Kuba) Leicht­ath­le­tik, Pie­ter du Preez (Süd­afri­ka) Leicht­ath­le­tik und Rad­sport, Yuk Wing Leung (China/Hong­kong) Boc­cia

Lau­reus World Ac­tion Sports­per­son of the Year Award
Ra­chel Ather­ton (Ver­ei­nig­tes Kö­nig­reich) Moun­tain­bi­ken, Bob Burn­quist (Bra­si­li­en) Skate­boar­den, Adria­no de Souza (Bra­si­li­en) Wel­len­rei­ten, Mick Fan­ning (Aus­tra­li­en) Wel­len­rei­ten, Jan Fro­de­no (Deutsch­land) Iron­man-Tri­ath­lon, Chloe Kim (USA) Snow­boar­den

Die Lau­reus World Sports Awards, die die­ses Jahr zum 17. Mal ver­ge­ben wer­den und mit denen die im Ka­len­der­jahr 2015 er­brach­ten sport­li­chen Spit­zen­leis­tun­gen ge­wür­digt wer­den, gel­ten als die be­deu­tends­ten Aus­zeich­nun­gen im in­ter­na­tio­na­len Sport­ka­len­der. Das ist das erste Mal, dass die Ver­lei­hung der Lau­reus-Awards in Deutsch­land statt­fin­det. Die Ge­win­ner wer­den von der Lau­reus World Sports Aca­de­my ge­wählt, einer hoch­ka­rä­ti­gen Jury aus 55 der bes­ten Sport­le­rin­nen und Sport­ler aller Zei­ten. Die Preis­ver­lei­hung fin­det am Mon­tag, den 18. April, am Abend im Pa­lais am Funk­turm der Messe Ber­lin statt und wird welt­weit im Fern­se­hen über­tra­gen.

Bei der Preis­ver­lei­hungs­ga­la wer­den nicht nur die grö­ß­ten sport­li­chen Er­fol­ge des Jah­res ge­wür­digt, son­dern sie stellt auch eine Platt­form dar, um die Ar­beit der Lau­reus Sport for Good Foun­da­ti­on einer brei­te­ren Öf­fent­lich­keit be­kannt zu ma­chen. Die Stif­tung hat be­reits mehr als 150 sport­be­zo­ge­ne So­zi­al­pro­jek­te auf der gan­zen Welt un­ter­stützt und das Leben von Mil­lio­nen Kin­dern und Ju­gend­li­chen zum Bes­se­ren ver­än­dert.

Alle In­for­ma­tio­nen rund um die Lau­reus World Sports Awards 2016 fin­den Sie hier.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook

» News » Nominiert: Frodeno, Fenninger und Mercedes...
On März 2, 2016
By

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »